Musik

Zielsetzung:
„Musik hören-machen-verstehen“, mit diesen drei zu erwerbenden Kompetenzen kann
man die Ausrichtung des Musikunterrichts kurz und bündig benennen.
Überblick:
Der Musikunterricht findet in den Jahrgängen 5, 6, 8 und 10 im Klassenverband statt und
kann in den Jahrgängen 9 und 10 im Wahlpflichtbereich II mit 2 Wochenstunden ergänzt
werden.
Für die Jahrgänge 5 und 6 besteht im Rahmen der Kreativzeit das Wahlangebot sich
sowohl mit Blech- und Holzblasinstrumenten, Gitarre oder E- Bass auseinanderzusetzen
als auch Schlagzeug und andere Perkussionsinstrumente zu lernen. In der Kreativzeit
beseht auch die Möglichkeit im Chor zu singen gemeinsam mit Schülerinnen und Schüler
der Jahrgänge 7-10.
Ab Jahrgang 7 besteht die Möglichkeit in einer der Band-AGs die Kenntnisse auf dem
Instrument zu vertiefen und weiter gemeinsam zu musizieren.
Bewegung zur Musik bietet die HipHop-AG für alle Jahrgänge an.
Diese Zusatzangebote finden einmal wöchentlich am Nachmittag von 14.05 – 15.35h
statt.

Curriculum:
In allen Jahrgängen hat der Musikunterricht zum Ziel, Grundkenntnisse in Musiktheorie
zu vermitteln und diese im Hören und Spielen praktisch umzusetzen. Sowohl bei den
Themen Instrumentenkunde, Nationalhymnen oder Programmmusik als auch bei den
Einheiten Musikgeschichte, Minimalmusic oder Geschichte der Rockmusik werden die
Grundlagen Notenwerte und –namen, Metrum und Rhythmus, Tonleitern und Intervalle
immer wieder benannt und vertieft. Geeignete Musikstücke werden bei jedem Thema
mit dem reichlich vorhandenen Perkussionsinstrumentarium der GSF gespielt.
Weiterer Schwerpunkt ist der Einsatz digitaler Medien:
Verschiedene Apps auf den häufig eingesetzten iPads ermöglichen es auch den
Schülerinnen und Schülern, die kein Instrument spielen, nach Vorgaben ein Musikstück
zu „komponieren“ und ihren Hörgewohnheiten entsprechend, angemessene Ergebnisse
zu erzielen.

Musik in der Kreativzeit:
Der in den Jahrgängen 5 und 6 angebotene Wahlpflichtbereich, genannt „Kreativzeit“,
bietet die Grundausbildung auf einem Instrument und die Teilnahme an einem
Ensemble an. Es stehen die Blasinstrumente Klarinette, Saxophon, Trompete und
Euphonium (kleine Tuba) zur Verfügung, als Zupfinstrumente werden akustische
Gitarre, E-Gitarre und E-Bass angeboten. Im Schlagzeugunterricht ist es möglich
Schlagzeug, Cajon und alle Perkussionsinstrumente (Claves, Maracas, Boomwhacker,
Guiro, …) ausprobieren. Die Band setzt sich aus allen Mitgliedern der Kreativzeit
zusammen.
Für den Unterricht am Instrument stehen externe Diplom-Musikpädagogen zur
Verfügung. Für die Ausleihe der Instrumente, das Material, die Reparaturen und das
Honorar der externen Lehrkräfte muss neben der finanziellen Förderung des Landes
Hessen ein Eigenanteil an den Kosten geleistet werden.
Im Februar fahren alle aktiven Musiker, Theaterleute und der Hip Hop Squad für eine
Woche in eine geeignete Jugendherberge um ihr Repertoire zu proben und zu festigen.

Events:
Verschiedene Ensembles gestalten das kulturelle Leben der GSF und der Gemeinde
Fuldatal mit:
Einschulungsfeier im August, Tag der offenen Tür im November, Weihnachtskonzert im
Dezember, Werkstattvorführung während der musischen Woche im Februar, Musischer
Abend im Mai, Abschlussfeier im Juni, Schulkonzert im Juli …
Die Gelegenheiten sind zahlreich, zu denen das Ensemble der Jahrgänge 5/6, der Chor,
die Band und die HipHop-AG auftreten.
Hervorzuheben ist der „Musische Abend“, in der Regel ein Freitagabend im Mai, der
ausschließlich den Vorführungen dient und die verschiedenen Ensembles in den
Mittelpunkt stellt.